wittelsbuerger.com - Europas erste Adresse für den Westernreitsport
NRHA-Germany: Saisonauftakt beim Osterturnier vom 13. bis 20. April 2019 in Kreuth
wittelsbuerger.info
Reining — Nachrichten
Besucher online
Unsere Foren: Informieren Sie sich und diskutieren Sie mit!
Foren
Übersicht
Reining Horse-
Forum
WEG 2006-
Forum
Diskussionsforum
 
Mehr
Reining Horses
zum Verkauf
Reining Horse-
Papierservices
Reining Horse-
Pedigrees
 
Navigation

zurück
 
Diese Seite ausdrucken
Diese Seite
zu den Favoriten
Diese Seite
als Startseite
 
Kontakt & Feedback
Kontakt &
Feedback


Sitemap & Suchfunktion
Sitemap &
Suchfunktion


zur Startseite

zurück zur
Startseite



Promotion

Vom 13. - 20. April 2019 eröffnet die NRHA Germany die Showsaison mit dem traditionellen Osterturnier in Kreuth. Neben den US-approved und nationalen Klassen finden auch ein CRI ***, ein CRI-Y*** und ein CRI-J*** statt. Ausgetragen werden hier auch die Finale im Bundeschampionat für Green Reiner, Rookie, Youth 13 und 18, Non Pro und Open, sowie der Regiocup.

Livestream Starterlisten/ Livescoring
   

 

16. April: STARKE LEISTUNGEN IN DER LIMITED OPEN - LEVIN UND NIKLAS LUDWIG WOLLTEN ES WISSEN

Starke Leistungen zeigten die jungen Profis in der Limited Open beim Osterturnier. Einmal mehr darf sich Levin Ludwig über einen Sieg freuen. Mit einem Score von 144 landete er mit SL RUFNIGHTINTOWN (Bes.: Bernd-Gerald Molke) auf Platz Eins. Sein Bruder Niklas scorte eine 143 und platzierte sich mit CHICS ELECTRIC SPARK (Bes.: Yvonne Meisinger) direkt dahinter auf Platz Zwei. Doch damit nicht genug. Niklas holte sich den zweiten Platz gleich zweimal, nämlich zusätzlich noch mit TOPSAIL CHIC DUN IT (Bes.: Katja Binder). Und auch den vierten Platz wollte er noch mit nach Hause nehmen, nämlich mit WIMPYS WOUND UP (Bes.: Alexandra Schmitz), score 142,5. Übe den fünften Platz darf sich Patrick Göschl mit AC MARK THIS SLIDE (Bes.: Klaus Ganzenmüller), score 142, freuen. Markus Dünser und LMD MILLHOUSE JAC (Bes.: Marie Luise Dünser) scorten eine 141,5 und landeten gemeinsam mit Carolin Ottillinger und MAGNUM BRUT (Bes.: Maria-Theresa Ottillinger) sowie Nancy Großer und ELTA REVOLUTION (Bes.: Fabian Strebel) auf dem sechsten Platz. Einen neunten Platz gab es schließlich noch für: Charles-Henri Lemaire mit WIMPYS SPOOK (Bes.: Matthias Gruber), Astrid Rensmann (Bes.: Andre Saphörster) und Levin Ludwig mit KIZZABOOM, (Bes.: Grischa Ludwig), score jeweils 141. Ursula Gross


LIMITED OPEN USA: LARS SÜCHTING UND PATRYK PESZKE HATTEN DIE NASE VORN

Tolle Ergebnisse zeigten auch die Reiter/Innen der Limited Open USA. Lars Süchting mit JF WHAT A RUF JUICE (Bes.: Markus Süchting) darf sich hier über den Sieg freuen – Score 142. Platz Zwei geht an Patryk Peszke, der HA HANDSOME HARRY (Bes.: Bernice Engel) gesattelt hatte und einen Score von 141,5 erzielte. Der dritte Platz war bestimmt für Charles-Henri Lemaire mit WIMPYS SPOOK (Bes.: Matthias Gruber), Score 141. Und nochmals eine Platzierung für Patryk Peszke: Platz Vier mit WIMPYS NIGHT STEP (Bes.: Bernice Engel), Score 140. Kevin Paquet und SURPRISEABLE (Bes.: Astrid Poandl) landeten auf Platz Fünf und Luisa Zieglmeier mit THE SMART SPARK (Bes.: Lisa Pichler), Score 138,5 auf Platz Sechs. Der siebte Platz geht an Lisa Pichler mit GRISU THE LIL DRAGON (Bes.: Lisa Pichler) und einem Score von 137,5. Kevin Paquet und CUSTOM OLENA CHIC platzierten sich mit einem Score von 137 als Achte. Gerichtet wurden beide Klassen von Birgit Wagner rund Steffen Kraft. Ursula Gross


TOP SCORES:

CHIC SMART WIMPY Nathalie Fischer-Reiser 145,5 Novice Horse Non Pro
SARAS SPECIAL NITE Maria Theresia Till 145,5 Novice Horse Non Pro
A LUNAR REVOLUTION Levin Ludwig 145,0 Novice Horse Open
MISS WALLA WALLA JAC Julian Hüther 144,0 Novice Horse Open
SL RUFNIGHTINTOWN Levin Ludwig 144,0 Limited Open/national/USA)
BAY GUNNER Alexander Ripper 143,0 Novice Horse Open





DER SCORE VON 145,5 BRACHTE DEN SIEG IN DER LIMITED NON PRO: NATHALIE FISCHER-REISER UND MARIA THERESIA TILL BEWEISEN KÖNNEN

Erstaunliche Leistungen mit beeindruckenden Scores legten die Non Pro Reiter/Innen in der Limited Non Pro beim Osterturnier vor. Nathalie Fischer-Reiser mit CHIC SMART WIMPY und Maria Theresia Till mit SARAS SPECIAL NITE sicherten sich mit einem Score von jeweils 145,5 den Sieg. Einen dritten Platz gab`s für Maria-Theresia Ottillinger und GUNNERMAKEMYDAY, Score 143 und Platz Vier wurde gleich dreimal vergeben an: Kathrin Schütte mit RS BLUE WHIZ STAR, Merrit Neben und SMART ART WEASLEY sowie Christina Janovsky und MISS COTTON DUAL, Score jeweils 141,5. Auch Platz 7 gab`s gleich dreimal: Karin Kamphuis mit SPOOKS GOTTA PRIZE, Petra Weber mit KD WHITE GUNSMOKE und Stefan Glass mit WW MR PINE ROOSTER, score jeweils 141. Zwei zehnte Plätze gab es für Anna Lisec mit DUNIT SPECIAL und Lara Koopermann mit BB TARIS ELITE, Score jeweils 140,5


15. April: SIEG FÜR LEVIN LUDWIG, PAULINE ENGEL UND GEORGIA WILK

22 genannte Pre Pep Starts bildeten am Samstag den Auftakt zum Ostern Reining Marathon. Die Fortsetzung erfolgte am Sonntag mit den Klassen Novice Horse Open, Intermediate Non Pro und Intermediate Non Pro USA.In der Novice Horse Open sicherte sich Levin Ludwig mit A Lunar Revolution und einem Score von 145 den Sieg. Platz Zwei geht an Julian Hüther mit Miss Walla Walla Jac und einem Score von 144, Platz Drei an Alexander Ripper mit Bay Gunner, Score 143 und Platz Vier an Patrick Göschl mit Tinsel Townssmartest. In der Intermediate Non Pro holte sich Pauline Engel mit Wimpy Spooks Gun und einem Score von 143 den Sieg. Den zweiten Platz teilten sich in dieser Klasse Clemens Bellemann mit Mj Einsteins Blanca und Juli Kaiser mit SL Rufnightintown, Score jeweils 142,5. Carolin Ottilinger und Magnum Brut landeten mit einem Score von 141 auf dem vierten Platz. Zwei Champions waren in der Intermediate Non Pro USA zu verzeichnen: Georgia Wilk mit ND Kit Kat Spark und Pauline Engel mit Wimpy Spooks Gun, Score jeweils 143. Platz Drei belegt Nathalie Fischer-Reiser, Score 140,5 und der vierte Platz wurde ebenfalls zweimal vergeben an Lisa Pichler mit Grisu The Lil Dragon und Caroline Schmoll mit Whizin and Spookin, Score jeweils 140.


03. April 2019: Der Weg zur Reining-EM und Jugend-WM 2019: Saisonauftakt beim Oster-Turnier in Kreuth

(fn-press). Für die Reiner steht am 18. April beim Oster-Turnier in Kreuth der Saisonauftakt bevor. Das internationale Turnier (CRI) der National Reining Horse Association Germany (NRHA) ist zugleich die erste Sichtung auf dem Weg zur Europameisterschaft.
v Wie schon vor zwei Jahren treffen sich vom 9. bis 13. Juli die besten Reiner wieder in Givrins in der Schweiz auf der CS-Ranch, der Anlage von Corinna Schumacher. Die Senioren ermitteln hier ihren neuen Europameister, parallel dazu finden wieder die Jugend-Weltmeisterschaften Reining statt. Amtierende Jugend-Weltmeisterin ist Gina Maria Schumacher. Das deutsche Junioren-Team ist außerdem amtierender Europameister, die Jungen Reiter Vize-Europameister. Die Senioren haben bei den Weltreiterspielen im vergangenen Jahr Bronze geholt und reisen als Vize-Europameister in die Schweiz. Das Team der CS-Ranch hat vielfache Erfahrung in der Ausrichtung hochkarätiger Championate, denn auch die Jugend-Europameisterschaften sind schon drei Mal in Givrins ausgetragen worden.

Für alle deutschen Reiner, die sich Hoffnungen auf die Teilnahme an der EM oder die Jugend-WM in Givrins machen, ist das Oster-Turnier in Kreuth die Hauptsichtung. Darüber hinaus gibt es weitere Sichtungen (CRI) im Ausland (mehr dazu hier). Das sind die beiden CRI in Mooslargue in Frankreich am 29. und 30. Mai sowie der CRI am 7. Juni in Wiener Neustadt in Österreich. „Bei Pferden und Reitern, die in 2018 erfolgreich an den Championaten teilgenommen haben, kann nur ein CRI mit entsprechender Leistung und Fitness des Pferdes für eine Nominierung ausreichen, aber das muss dann mit mir abgesprochen werden“, erklärt Nico Hörmann, Bundestrainer Reining. „Allen anderen empfehlen wir den Start an mindestens drei Sichtungen einzuplanen“, ergänzt er. „Für eine Nominierung zählen die erbrachten Leistungen auf den Sichtungen (CRI), die gesundheitliche Verfassung des Pferdes und das Verhalten des Reiters sowohl auf dem Pferd als auch in der öffentlichen Wahrnehmung. Leistungen außerhalb des CRI Sichtungsweges können aus Gründen der Gleichbehandlung nicht positiv in die Nominierungsentscheidungen einfließen“, so erklärt Hörmann die Auswahlkriterien.

Nach dem letzten CRI in Wiener Neustadt schlägt der Bundestrainer seine Nominierung dem Disziplinbeirat Reining des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) vor. Wer für das deutsche Team in Givrins an den Start geht, entscheidet dann der Beirat.


31. März 2018: CRI-Doppelsieg für Anna Lisec (AUT) und Markus Morawitz (AUT)/ Alexander Ripper bester Deutscher auf Rang 7/ CRIJ 3* Juniors 14-18


Reining: Platz sieben für Alex Ripper in Kreuth
Kim-Leonie Kiechle gewinnt souverän bei den Jungen Reitern
Kreuth (fn-press). Für die Reiner hat Karsamstag in Kreuth die erste Sichtung für die Weltreiterspiele 2018 in Tryon stattgefunden. 13 Pferd-Reiter-Kombinationen aus fünf Nationen gingen an den Start. Das beste Ergebnis der deutschen Reiter erzielte Alexander Ripper (Fürth) mit Bay Gunner auf Platz sieben.

Ripper kam mit dem achtjährigen Hengst im Besitz von Prof. Dr. Wolfgang Müller auf einen Score von 214,5. Die beiden kassierten einen Penalty beim Herunterschalten aus dem schnellen Zirkel als der Hengst heraus wechselte. Ripper hatte mit Bay Gunner im vergangenen Jahr bei den Europameisterschaften in Givrins in der Schweiz Mannschafts-Silber geholt.

Maria Theresia Till (Leipzig) folgte mit ihrem ARC Captain nach einer ½ Point Penalty im Turn around mit einer 214 auf Platz acht. Für die 22-Jährige war es das Debüt in der Seniorenklasse – die beiden waren 2017 auf der WM der Jungen Reiter Fünfte in der Einzelwertung. Nicht ganz so gut lief es für Lars Süchting auf Too Smart To Spook und Nina Weber mit In Da Club, die beide noch Abstimmungsprobleme mit ihren Pferden hatten und auf Platz zehn bzw. 13 landeten. Souveräne Sieger des CRI wurden die beiden Österreicher Anna Lisec auf This Wimps So Fly und Markus Morawitz auf Gunners Chic Magnet. Beide kamen mit einer 222,5 aus der Arena und teilten sich den Sieg. Dritter wurde mit einer 218 der Franzose Axel Pesek mit Uncle Sparky. Nicht mit dabei sein konnten Grischa Ludwig (Bitz) und Markus Süchting (Steyerberg). Ihre Pferde fielen kurzfristig aus, nachdem sie sich in der Box festgelegt hatten bzw. beim Longieren im Round Pen gestürzt waren.

„Anna Lisec und Markus Morawitz haben verdient gewonnen“, so Bundestrainer Nico Hörmann (Berlin). „Sie hatten mit Abstand die besten Ritte. Bei uns war es einfach Pech, dass Grischa und Markus ausgefallen sind. Alex ist sehr ordentlich geritten, wenn er auch die Penalty hatte. Sehr zufrieden bin ich mit Maria, die hier ihr Senior-Debut abgegeben hat. Sie hat einen sauberen Ritt hingelegt. In Hinsicht auf die Weltreiterspiele bleibt damit alles offen, doch dies war ganz häufig schon bei uns so zu Ostern. Das Jahr hat halt erst begonnen. Wir werden jetzt mit dem CRI in Mooslargue Fahrt aufnehmen. Danach sieht die Welt schon wieder ganz anders aus.“

Kim-Leonie Kiechle gewinnt souverän bei den Jungen Reitern
Neben dem CRI der Senioren waren in Kreuth auch ein CRI für Junioren und einer für die Jungen Reiter ausgeschrieben. Bei den Jungen Reitern setzte sich die 19-jährige Kim-Leonie Kiechle (Jettingen) mit ihrem achtjährigen Wallach Smoke Of Guntini mit einer 214,5 souverän an die Spitze. Kiechle, die auf der WM 2017 Fünfte mit der deutschen Mannschaft wurde, führte mit ihrem Wallach 2017 die FEI Weltrangliste an. Platz zwei ging mit einer 209,5 an Julia Steinbrecher (Brannenburg) auf Walla Walla Wimpy vor Lucca Wagner aus Bayern und CS Tag A Smart Fox (207).

Nico Hörman freute sich sehr über die Erfolge seiner Jungen Reiter. „Kim hat ihr Pferd sehr souverän geshowt und ihre Sache hervorragend gemacht. Die beiden haben einen deutlichen Leistungsschub gezeigt. Auch bei den anderen habe ich viele positive Sachen gesehen, aber da lief noch nicht alles reibungslos. Da könnte einiges noch besser laufen, was aber nicht unüblich ist beim ersten CRI. Ich traue einigen noch viel mehr zu, bin also sehr zuversichtlich. Unsere Aufgabe ist jetzt, eine neue Mannschaft an Jungen Reitern zusammenstellen.“

Junioren: Gina Mel Opitz nach Stechen Zweite
Der CRI der Junioren endete mit einem Gleichstand auf Platz eins zwischen Gina Mel Opitz (Könnern) auf ND Gun Sawyer und der Slowakin Sophia Lukacikova auf Steppin With Class. Beide Reiterinnen erzielten eine 212. Das darauf folgende Stechen konnte Lukacikova mit einer 211 für sich entscheiden. Pech für Gina Mel Opitz: Bei den Zirkeln kam es zu Abstimmungsproblemen mit ihrem achtjährigen Hengst, so dass sie mit der zweiten Hand eingreifen musste. Das bedeutete einen Score von Null und damit Platz zwei. Dritte wurde mit einer 211,5 Franziska Engel (Hauenstein) auf ihrem bewährten KD Whizoffthefuture.

„Mit unseren Junioren war ich sehr zufrieden“, so Nico Hörmann. „Immerhin hatten wir drei Reiter, die über eine 210 scorten. Es sind viele talentierte neue Reiter dabei, die auch gleich auf relativ hohem Niveau einsteigen. Sicher gibt es da und dort noch Ungereimtheiten, aber es ist sehr viel Potential ersichtlich.“





CRIY 3* Champion Titel für Kim-Leonie Kiechle und GUNNER SURPRISE

Als erste Starterin beeindruckte Kim-Leonie Kiechle mit dem 10-jährigen Wallach GUNNER SURPRISE mit einem bombastischen Ritt und erreichten einen super Score von 214,5. Reserve Champion wurde Julia Steinbrecher auf ihrem 9-jährigen Wallach WALLA WALLA WIMPY. Der 3.Platz ging an Lucca Wagner und CS TAG A SMART FOX.

Reining vom Feinsten - CRI 3*

Anna Lisec beeindruckte gleich zu Beginn der Klasse mit einem super Score, nach einer Super-Reining. Mit feiner Hand steuerte Anna den 8-jährigen Wallach THIS WIMPS SO FLY souverän und sicher durch alle Manöver und begeisterte Zuschauer und Richter mit schnellen und korrekten Spins, fein abgestimmter Speed-Control und wirklich mächtigen Stops. Als letzter Teilnehmer gaben Markus Morawitz und GUNNERS CHIC MAGNET "alles" und zogen mit Score 222,5 gleichauf. Der 7-jährige Hengst ist im Besitz von Josef & Tamara Ahorner.

Beide verzichteten auf ein Stechen.

Der französische Reiter Axel Pesek auf seinem 8-jährigen Hengst UNCLE SPARKY belegte mit einem sehr guten Ritt den 3.Platz mit einem Score von 218.

Ein wirklich spannenendes Highlight zum Ende des NRHA Germany Osterturniers!


Gemeinsam STARK! Champion-Titel für Bayern Mitte

8 Regionalgruppen bestehend aus jeweils einem Rookie, einem Youth, einem Non Pro und einem Open Reiter machten sich an diesem Tag jeweils in der Einzel- und auch Mannschaftswertung für "ihre" Regionalgruppe "stark".

CHAMPION TEAM BAYERN MITTE:

Rookie: Wolfgang Zeitler und A BIG TIME LADY Score: 138,0

Youth: Anna Lena Riedel und SHINING DAIMLER Score: 138,5

Non Pro: Olga Hofmann und WALLA WHIZ KEEN Score: 0

Open: Michael Saupe und ITS COFFEE TIME 140,0

RESERVE CHAMPION TEAM BAWÜ NORD:

Rookie: Sandra Bergmann und CISCOS EYEOFTHESTORM Score: 134,5

Youth: Celine Beisel und CS PICASSO GUN Score: 137,5

Non Pro: Clemens Bellemann und MJ EINSTEINS BLANCA Score: 141,5

Open: Mona Dörr und SMOKIN GOLD GUN Score 130,0


 



NRHA Osterturniere 2008 - 2018
NRHA Osterturnier 2018
NRHA Osterturnier 2017
NRHA Osterturnier 2016
NRHA Osterturnier 2015
NRHA Osterturnier 2014
NRHA Osterturnier 2013
NRHA Osterturnier 2012
NRHA Osterturnier 2011
NRHA Osterturnier 2010
NRHA Osterturnier 2009
NRHA Osterturnier 2008




Fragen? Die 20 wittelsbuerger.com-Experten helfen gerne weiter,

z.B. Nico Hörmann, Grischa Ludwig oder Daniel Klein für den Bereich Reining.
Zum wittelsbuerger.com-Expertenforum gelangen Sie hier.

 


Fügen Sie diese Seite Ihren Bookmarks hinzu!

 

Quelle wittelsbuerger.com/ NRHA
Weiterführende Links
Mehr Informationen zum Westernreiten in unserem Panorama-Forum
Reden Sie mit in unserem Diskussionsforum
Alle Begriffe des Westernreitens lesen Sie hier nach
Schlagen Sie nach - bei Wikipedia in über 100 Sprachen
Fremdwörter schnell erklärt - das Wörterbuch bei leo.org
 
Sie wollen mehr zum Thema wissen? Hier finden Sie
Informationen zum VereinInformationen zur RasseInformationen zum Westernreiten

Drei unserer Auktionsangebote rund ums Westernreiten

 

 


Impressum© by wittelsbuerger.com / Disclaimer
Promotion